Einsatzübung in der ehemaligen Grundschule

Am vergangenen Dienstagabend, 23.04.2019 wurde zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr aus Hülseberg eine Einsatzübung in der ehemaligen Grundschule Ohlenstedt durchgeführt. Diese wird derzeit zur neuen Kindertagesstätte und Krippenbetreuung umgebaut und war daher im vornherein schon einmal Anlass das Thema „Rauchentwicklung mit vermissten Personen“ zu üben.

Hierzu wurde ein Anbau verraucht, und diverse Statisten (siehe letztes Foto unten) in verschiedenen Räumen versteckt.

Bei Eintreffen der Wehren wurde ihnen nun mitgeteilt, dass sich noch mindestens 13 Person im Gebäude befinden, 12 „Kinder“ und ein „Betreuer“.                                                                                            Da die Rauchentwicklung noch unbekannt war, drohte außerdem die Ausbreitung auf weitere Gebäudeteile.

Während sich Atemschutzgeräteträger nun in das Gebäude begaben, um die vermisste Person zu suchen und zu retten, bauten parallel dazu andere Kameraden beider Wehren die Löschwasserversorgung für die Brandbekämpfung auf und sicherten den Einsatzort von der Straße aus ab.

Nach dem erfolgreichen Übungsende wurde anschließend von allen Beteiligten noch eine Begehung der Räumlichkeiten und eine Nachbesprechung durchgeführt.

Einsatzort: