09.08.2019 – Heu in Vollbrand

Einsatz - Feuer - Ohlenstedt

Am Freitagnachmittag heulten gegen 14:30 Uhr in Ohlenstedt die Sirenen. Der Leitstelle Bremerhaven wurde ein Feuer von ca. 60 Heuballen auf einem Hof gemeldet. Diese alarmierte umgehend die Ortsfeuerwehr Ohlenstedt und zur Unterstützung die Ortsfeuerwehren Hülseberg, Freißenbüttel und Garlstedt. Die eintreffenden Kräfte bauten, aufgrund der Ortskenntnisse, umgehend auf der Anfahrt eine Wasserversorgung über einer längeren Wegstrecke auf. Weitere Kräfte nahmen eine Riegelstellung, um das naheliegende Gebäude zu schützen, ein. Der Einsatzleiter Stellvertretender Stadtbrandmeister Michael Dirschauer, lies zusätzlich noch die Ortsfeuerwehr Osterholz-Scharmbeck nachalarmieren, da ca. 500 m³ Stroh in Vollbrand standen.

Aufgrund des massiven Löscheinsatzes mit mehr als 60 Einsatzkräften aus dem Stadtgebiet, konnte ein Übergreifen auf ein Gebäude verhindert und das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandbekämpfung wurde durch einen Radlader und ein Güllefass mit Wasser beschleunigt, dauerten aber trotzdem ca. 4 Stunden bis zum „Feuer aus“ an. Mit dem Radlader wurde das brennende Stroh auseinandergezogen und auf ein Sandplatz gefahren, hier löschte man mit Strahlrohren und dem Güllefass die Glutnester ab.

Die Einsatzkräfte aus Ohlenstedt konnten den Einsatz um 18:15 Uhr abschließen und zusammen mit den schon abgerückten Kräften aus dem Stadtgebiet in ein wohlverdientes Wochenende starten.

  • Einsatzort: Aßberg, Ortsteil Ohlenstedt
  • Alarmstichwort: 60 Heuballen in Vollbrand
  • Einsatzzeit: 14:32 Uhr – 18:15 Uhr
  • Ortsfeuerwehren: Ohlenstedt, Freißenbüttel, Garlstedt, Hülseberg, Osterholz-Scharmbeck

 

Einsatzort: