08.01.2022 – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am 08.01.2022 gegen 13:15 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Garlstedt, Heilshorn und Osterholz-Scharmbeck zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Vor Ort stellte sich die Lage so dar, dass zwei Fahrzeuge mit insgesamt drei Insassen, im Kreuzungsbereich der Bremerhavener Heerstraße und Garlstedter Straße miteinander kollidiert waren.

Eine Person hatte sich bereits selbstständig aus dem Fahrzeug befreit und wurde von der Feuerwehr betreut. Die beiden Fahrer, von denen einer eingeklemmt war, wurden vorerst in den Fahrzeugen belassen. Der eintreffende Rettungsdienst übernahm die Betreuung dieser Personen. In der Zwischenzeit brachten die Ortsfeuerwehren Heilshorn und Osterholz-Scharmbeck die hydraulischen Rettungsgeräte in Stellung, um in Rücksprache mit dem Notarzt die Befreiung der eingeklemmten Person zu beginnen. Im Verlauf des Einsatzes wurde ein weiterer Notarzt angefordert. Dieser traf mit dem Rettungshubschrauber an der Einsatzstelle ein. Der Hubschrauber landete dazu auf einer nahe liegenden Wiese.

Nachdem die eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug befreit werden konnte, wurde sie in den Rettungswagen verbracht. Alle Unfallbeteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Feuerwehr wartete noch auf die Polizei, bis diese die Unfallaufnahme beendet hat. Danach räumte die Feuerwehr mit Hilfe des Abschleppdienstes die Fahrbahn. Als diese wieder frei war, konnte der Einsatz gegen 14:45 Uhr beendet werden.

  • Einsatzort: Bremerhavener Heerstraße
  • Alarmstichwort: VU eingeklemmte Person
  • Einsatzzeit: 13:15 Uhr – 14:45 Uhr
  • Ortsfeuerwehren: Garlstedt, Heilshorn, Osterholz-Scharmbeck