01.12.2021 – Diverse Sturmeinsätze im Stadtgebiet

Einsatzstelle Fontanestraße

Sturmtief Daniel sorgte gestern innerhalb kürzester Zeit für eine Reihe von Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet. Zwischen 15 und 23 Uhr arbeiteten sieben Ortsfeuerwehren insgesamt 11 Einsätze ab.

Die erste Alarmierung erfolgte um 14:55 für die Ortsfeuerwehr Garlstedt. In der Straße „Auf dem Rahden“ musste eine durch den Sturm beschädigte, 10m lange Tanne zerlegt werden.

Nur 25 Minuten später war die Ortsfeuerwehr Sandhausen gefragt. In der Fontanestraße war ein Baum entwurzelt worden und über die Straße gestürzt, die von den Einsatzkräfte geräumt wurde.

Noch während dieses Einsatzes erfolgte die Alarmierung für die Ortsfeuerwehr Osterholz-Scharmbeck. In Buschhausen hatte ein massiver Baum die Straße Pothof blockiert. Aufgrund der Schwere des mit ca. 70cm Durchmesser dicken Stammes setzten die Einsatzkräfte den schweren Gerätewagen Logistik ein und zogen den Baum mit Hilfe der leistungsstarken Seilwinde von der Straße. Im Laufe dieses Einsatzes wurden die Einsatzkräfte auf eine weitere Einsatzstelle ebenfalls in Buschhausen im Bereich „Kurzer Hagen“ aufmerksam gemacht. Dort war bereits der Bauhof tätig, allerdings drohte zusätzlich in 5m Höhe aus einer Baumkrone ein Ast auf den Weg zu stürzen. Die Drehleiter wurde zur Amtshilfe entsandt, um diesen zu entfernen.

Zwischenzeitlich hatte es die Ortsfeuerwehr Ohlenstedt mit zwei umgestürzten Bäumen zu tun, die Straßen blockierten, zunächst in der Straße Demster, kurze Zeit später am Hamberger Weg. In beiden Fällen wurden die Bäume mit Kettensägen zerkleinert und im Straßenseitenraum abgelegt.

Auch die Ortsfeuerwehr Scharmbeckstotel war im Einsatz. In der Buchstraße drohte gegen 16:10 Uhr eine Tanne auf ein angrenzendes Wohnhaus zu stürzen. Die Einsatzkräfte brachten die Tanne sicher und schadensfrei zu Fall und sicherten den Bereich ab.

Um 20:13 Uhr erfolgte dann die Alarmierung der Ortsfeuerwehr Heilshorn. Auf der Straße Feldhorst waren zwei PKWs mit einem umgestürzten Baum kollidiert, beide Fahrer blieben unverletzt und konnten die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Feuerwehr absichern. Die Kräfte aus Heilshorn zerlegten den Baum und räumten die Straße. Eine gute Stunde später mussten die Heilshorner ebenfalls in der Feldhorst bei einem weiteren Sturmschaden tätig werden.

Um 21:22 wurde die Ortsfeuerwehr Osterholz-Scharmbeck erneut alarmiert, die Erkundung vor Ort an der Heilshorner Straße in Buschhausen ergab jedoch, das kein weiteres Eingreifen der Feuerwehr notwendig war.

Der letzte Sturmeinsatz wurde kurz nach 22 Uhr durch die Ortsfeuerwehr Teufelsmoor abgearbeitet: Am Günnemoor beseitigten die Einsatzkräfte ebenfalls einen umgestürzten Baum, säuberten die Straße und kontrollierten den Bereich auf weitere Sturmschäden, bevor sie wieder einrückten.

  • Einsatzort: Osterholz-Scharmbeck
  • Alarmstichwort: Baum auf Straße
  • Einsatzzeit: 14:55 Uhr – 23:00 Uhr
  • Ortsfeuerwehren: Garlstedt, Heilshorn, Ohlenstedt, Osterholz-Scharmbeck, Sandhausen, Scharmbeckstotel, Teufelsmoor